DIE TOTALE VERSCHWENDUNG

by Kassettenricardo

/
  • Streaming + Download

    Includes unlimited streaming via the free Bandcamp app, plus high-quality download in MP3, FLAC and more.
    Purchasable with gift card

      €5 EUR  or more

     

1.
VERS 1: Jetzt wird endlich Platz geschafft Kulturzentren platt gemacht denn was hier nun wirklich fehlt ist noch ein Konsumpalast Spekulieren leicht gemacht Verdrängung die nimmt Überhand Denn nur die Rendite zählt Neubau geht vor Altbestand Wenn Leben hier zu teuer ist wird es auch endlich still der Ausverkauf kennt keine Grenzen weil jeder was vom Kuchen will Kultur und so? Voll interessant! Aber bitte nicht direkt nebenan REFRAIN 1: Buy Buy Berlin wir verkaufen die ganze Stadt aus Buy Buy Berlin Wer nicht zahlen kann, der muss jetzt ... raus VERS 2: Schlangestehn im Szenekiez Schufa-Auskunft Ringelpietz unverschämte Abschlagskosten bleiben nur ne Randnotiz 2 Raumwohnung, 3 Balkone, 4 mal teurer, kein Problem Hauptsache hier zentral wohnen Und ums Eck schick essen gehn Mietspiegel, Mietspiegel an der Wand wer ist der Dümmste im ganzen Land Miethaie und Schreibtischhengste jagen gerne Hand in Hand Investition das muss sich lohnen doch günstig wohnen wer braucht das? REFRAIN 2: Buy Buy Berlin wir verkaufen die ganze Stadt aus Buy Buy Berlin Wer nicht zahlen kann, der muss jetzt raus Buy Buy Berlin Komm wir bauen noch so'n Scheiß-Kaufhaus Buy Buy Berlin Wer nicht zahlen kann, der muss jetzt raus VERS 3: Buy Buy Berlin! BUY! BUY! Buy Buy Berlin! BERLIN! Buy Buy Berlin! BUY! BUY! Buy Buy Berlin! BUY BUY BERLIN! Jetzt wird endlich Platz geschafft Kulturzentren platt gemacht (Buy Buy Berlin!) denn was hier nun wirklich fehlt ist noch ein Konsumpalast (Buy Buy Berlin!) Ich kann das nicht mehr ertragen Ich hab jetzt die Schnauze voll (Buy Buy Berlin!) Drum zieh ich jetzt raus auf's Land und sag BUY BUY BERLIN!
2.
03:29
VERS 1: Dreihundert-fünfundsechzig Vierundzwanzig-Sieben Vollkommene Entgleisung Auf der Strecke geblieben Die Blätter am Kalender Ändern ihre Zahlen Ein Haufen bunter Bilder aus Freude und Qualen Ein Augenblick Ein Zeitraum lang Alles scheint gut Ein neues Jahr fängt an REFRAIN 1: Kreisende Gedanken (Jahr für Jahr für Jahr) Verschwommen aber da (Jahr für Jahr für Jahr für) Ich dreh die Uhr zurück, (wooo-hooo-) Doch ändern tut sich nichts (-hooo-ooo) Jahr, für Jahr (wooo-hooo) Jahr für Jahr für Jahr für Jahr! VERS 2: Die Flamme aus dem Süden Treibt mich weiter Richtung Norden Verschwendete Gedanken an gestern und an morgen Die Zeiger meiner Uhr schlagen mir ins Gesicht Die Zeit vergeht Die Gedanken nicht Ein Augenblick Ein Zeitraum lang Alles scheint gut Ein neues Jahr fängt an REFRAIN 2: Kreisende Gedanken (Jahr für Jahr für Jahr) Verschwommen aber da (Jahr für Jahr für) Ich dreh die Uhr zurück, (Woohoo-ooo) Doch ändern tut sich nichts (-ooh-ooh) Jahr für Jahr (-ooh-ooh) Jahr für Jahr für Jahr für Jahr für Jahr für Jahr für Jaaahr für Jaaaahr Jaaahr für Jaaaahr Für nichts! REFRAIN 3: Kreisende Gedanken (Jahr für Jahr für Jahr) Verschwommen aber da (Jahr für Jahr für Jahr) Oh ich dreh die Uhr zurück, (Woohoo-ooo) Doch ändern tut sich nichts (-ooh-ooh) Jahr für Jahr (-ooh-ooh) Jahr für Jahr für Jahr für
3.
04:06
INTRO: (Aus und davooon) Aus und davon (Aus und davooon) Aus und davon VERS 1: Gedankenkorsett abgelegt Die Stadt scheint stumm wie leer gefegt und langsam schwinden wieder die Geschichten So oft ist hinter den Kulissen Der Vorhang längst gefallen, verbissen bleiben vergessene Gedanken da CHORUS 1: Daran alles aufzugeben endlich einfach gar nichts mehr bereuen Wenn alles was bleibt so bedeutend ist Wie nichts auf der Welt Dann ist es alles Wert gewesen VERS 2: (Aus und davon) Aus und davon (Aus und davon) Aus und davon Denn immernoch immernoch immernoch immernoch setz ich Punkte hinter Fragen anstatt sie rauszuschreien und immer wieder immer wieder frage ich mich ob´s richtig war mich gegen`s Bleiben zu entscheiden REFRAIN 2: Und alles aufzugeben endlich einfach gar nichts mehr bereuen Wenn alles was bleibt so bedeutend ist Wie nichts auf der Welt Dann ist das alles Wert gewesen Aus und davon C-PART: Aus und davon, von allem was wir haben Um uns immer wieder neu zu erfahren. Immer mehr wollen als wenn`s kein Morgen gibt Geben wir nichts für heute Gibt es morgen nichts. Endorphine, Systemeuphorie Glaubst du an dich oder an sie? Lass Dich gehen Lass Dich fallen Lass ein Ende, der Anfang sein CHORUS 3: Alles aufzugeben endlich einfach gar nichts mehr bereuen Wenn alles was bleibt so bedeutend ist Wie nichts auf der Welt Dann ist das alles Wert gewesen Alles aufzu geben endlich einfach gar nichts mehr bereuen Wenn alles was bleibt so bedeutend ist Wie nichts auf der Welt Dann ist das alles Wert gewesen
4.
VERS 1: Meere voller Plastik, Gipfel gekotzt aus Müll, Gespinste aus Asche, von allem viel zu viel Die Galle läuft schon über doch wer das Spiel nicht spielt verliert erschaffen mehr als wir vernichten können wenn schon, wen interessiert’s? REFRAIN 1: Immer mehr (KAPUUUHHUUTT!) Immer mehr! (KAPUUUHHUUTT!) VERS 2: Salz aus dem Himalaya auf meinem Teller weil's so schön rosa ist (gibt’s doch gar nicht!) auf das Avocado-Toast zum Soja-Latte serviert im goldenen Käfig Stampede der Milliarden vor den Klippen der Zeit geblendet vom Schein, schon längst viel zu weit Hauptsache billig! Hauptsache neu! Bis gar nichts mehr reicht! REFRAIN 2: Kaputt, kaputt, alles kaputt (KAPUUUHHUUTT!) alles zu Asche, alles zu Schutt Als sei es nichts wert gewesen (KAPUUUHHUUTT!) Alles kaputt, kaputt, wir schlagen alles kaputt (KAPUUUHHUUTT!) alles zu Asche, alles zu Schutt ist es das wert gewesen? (KAPUUUHHUUTT!) Alles kaputt! C-PART Alles kaputt! (kaputt, kaputt) (wir machen alles kaputt) Kaputt, wir schlagen alles kaputt, alles zu Asche, alles zu Schutt als sei es nichts wert gewesen REF 3: Kaputt, kaputt, alles kaputt (KAPUUUHHUUTT!) alles zu Asche, alles zu Schutt Als sei es nichts wert gewesen (KAPUUUHHUUTT!) Alles kaputt, kaputt, wir schlagen alles kaputt (KAPUUUHHUUTT!) alles zu Asche, alles zu Schutt ist es das wert gewesen? (KAPUUUHHUUTT!) Alles kaputt! Alles kaputt! VERS 3: Die totale Verschwendung mentales Gefängnis Im goldenen Käfig gebändigt Im Mehr unseres Daseins bleibt gar nichts mehr außer uns noch mehr zu beschweren Konsum hoch, bis alles endlos im Takt nickt. Doch Fakt ist, keiner braucht hier Mikroplastik Unser Ego viel zu groß Doch wir packen's nicht. REF. 4 Kaputt, kaputt, wir schlagen alles kaputt (KAPUUUHHUUTT!) alles zu Asche, alles zu Schutt Als sei es nichts wert gewesen (KAPUUUHHUUTT!) Alles kaputt, kaputt, wir schlagen alles kaputt (KAPUUUHHUUTT!) alles zu Asche, alles zu Schutt ist es das wert gewesen? (KAPUUUHHUUTT!) Alles kaputt!
5.
03:05
THEMA 1: (Hä? Stell dir ma vor alle Menschen wär'n so komisch wie ick?) Macke (Plemplem) Ick hab 'ne Macke! (Plemplem) VERS 1: Ick hab 'nen Sprung in der Schüssel meen Empfang is jestört Warum kucken die’n so komisch? Hab wohl den Schuss nich gehört Und ständig regnet’s bei mir rein Weil ick nur einen sondern viele Dachschäden hab Doch zum Glück is mir das egal weil ick mich so mag REFRAIN 1: Verrückt, bekloppt und durchgeknallt und irre habt ihr mich auch schon tausendmal genannt bescheuert, abgedreht und einfach komisch habt ihr euch nicht alle auch schon gefragt? (Stell dir ma vor alle Menschen wär'n so komisch wie ick?) THEMA 2: Macke (Plemplem) Ick hab 'ne Macke! (Plemplem) VERS 2: Und keena kommt zum Kaffe’ weil ick keene Tassen mehr hab jede! Schraube! locker! Allet knarzt und fällt fast ab und nüchtern viel zu schüchtern gibt’s bei mir nicht - hehe nee! ick bin auch unbesoffen viel zu offen für allet und nüscht REFRAIN 2: Verrückt, bekloppt und durchgeknallt und irre hab ich mich auch schon so selber oft erkannt bescheuert, abgedreht und einfach komisch klar, hab ich mir selber oft genug gesagt THEMA 3: Ich hab ‘ne Mackeee! (Plemplem) Ich hab `ne Mackeee! (Plemplem) Wir sind alle mackenhaft (Mackeee) im Grunde alle gleich (Plemplem) stereotypisch angepasst (Mackeee) im ständigen Vergleich (Plemplem) Wir schleifen uns die Macken ab (Mackeee) damit’s für and’re reicht (Plemplem) scheiß drauf wie du sein sollst (Mackeee) bleib so - wie du meinst!
6.
VERS 1: S3, G4, J5, X8 oder einfach 3210 Doch können uns trotzdem nicht verstehen Wir stehen nebeneinander und kriegen das Maul nicht auf weil im sogenannten „reallife“ sich niemand etwas traut BRIDGE 1: Ein Mann springt vor die Bahn (wir posten es auf Instagram) Die Angst wir werden abgehört (teilen wir mit Zuckerberg) REFRAIN 1: Realitätsdiät Die ganze Welt auf ‘nem LCD-Gerät Realitätsdiät für's wahre Leben ist es heute schon zu spät VERS 2: Mit dem Mauszeiger immer auf die anderen zeigen haten, haten, haten – während Menschen drunter leiden Angst mutiert Kommentare aus Hass dann setzen wir ein Zeichen auf Hashtags ist Verlass BRIDGE 2: Zu kalt oder zu warm (wir posten es auf Instagram) dass uns hier einfach alles stört (teilen wir mit Zuckerberg) REFRAIN 2: Realitätsdiät Die ganze Welt auf ‘nem LCD-Gerät Realitätsdiät für's wahre Leben ist es heute schon zu spät (Zu spääät) Realitätsdiät, Realitätsdiät (Rea-li-täts-di-ät) Realitätsdiät (Zu spääät) Realitätsdiät, Realitätsdiät (Rea-li-täts-di-ät) Realitätsdiät C-PART: Wir swipen uns am Leben vorbei Wir klicken um zu ficken eingefrorene Fressen beim Emojis schicken Zwischen Futterneid und Lebensleid BRIDGE 3: Veganer Sojarahm (wir posten es auf Instagram) Fake-News oder Tinder-Flirt (teilen wir mit Zuckerberg) REFRAIN 3: Realitätsdiät Die ganze Welt auf ‘nem LCD-Gerät Realitätsdiät für's wahre Leben ist es heute schon zu spät (Zu spääät) Realitätsdiät, Realitätsdiät (Rea-li-täts-di-ät) Die ganze Welt auf ‘nem LCD-Gerät (Zu spääät) Realitätsdiät, Realitätsdiät für's wahre Leben ist es heute schon zu spät!

credits

released May 1, 2020

license

all rights reserved

tags

about

Kassettenricardo Berlin, Germany

Kassettenricardo: Merkwürdig & liebenswert.
Kleinstadtmief & Metropolendreck.
Tanztakte & Akkordgemetzel.
Daunendecke & Reibeisen.
Weltschmerz & Suffscherz.
Voller Macken & voll startklar.
... more

contact / help

Contact Kassettenricardo

Streaming and
Download help

Report this album or account

If you like Kassettenricardo, you may also like: